Anzeige

Brüchige und matte Fingernägel?

Fit bei jedem Wetter, 09.02.2018

So werden Sie die Winternägel los!

Am kommenden Wochenende schleicht sich wieder zunehmend nass-kaltes Februarwetter ein.

Die Kombination aus klammer Witterung und trockener Heizungsluft ist maßgeblich dafür verantwortlich, dass um diese Jahreszeit herum viele mit trockener Haut sowie brüchigen und spröden Fingernägeln zu kämpfen haben. Für letztere kann in der kalten Jahreszeit zudem aber auch ein unausgeglichener Vitaminhaushalt verantwortlich sein.

Wer seinen Nägeln nun etwas Gutes tun möchte, kann nun auf spezielle Pflegestifte zurückgreifen. Die hierin enthaltenen feuchtigkeitsspendenden Stoffe Panthenol und / oder Phytantriol sorgen bei regelmäßiger Anwendung (1-2 x täglich) schnell für ein deutlich verbessertes Nagelbild.

Reich an Vitamin A,
daher gut für unsere Nägel: Paprika

Das A und O gesunder Nägel liegt jedoch in der Ernährung.

Vor allem Lebensmittel, die Vitamin A (z. B. in Karotten, Parika, Mango) und Vitamin B (z. B. in Feldsalat, Grünkohl, Sonnenblumenkernen), Eisen (z. B. in Rindfleisch, Fisch, Hülsenfrüchten), Zink (z. B. in Leber, Cashewkernen, Käse), Kalzium (z. B. in Milchprodukten und Blattspinat) und Biotin (z. B. in Haselnüssen, Linsen und Avocados) beinhalten, tragen zur Stärkung unserer Nägel bei, wirken sich aber auch auf Haut und Haare positiv aus.

Hier geht es zu unserem aktuellen Biowetter!

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos