Dicke Luft zuhause?

Fit bei jedem Wetter, 11.07.2017

Optimales Raumklima durch neues donnerwetter.de-Prognosemodell.

Seit dieser Woche stellen wir unseren Nutzern ein neues Prognosemodell zur Verfügung, über welches ganz unkompliziert die Luftfeuchte und somit Luftqualität für Innen- und Außenräume bestimmt werden kann. Anhand der Werte lässt sich dann, etwa durch sachgemäßes Lüften oder Luftbe- / bzw. -entfeuchter, zum optimalen Wohlfühlklima "nachregulieren"!

Eine entscheidende Rolle, geht es um das optimale Raumklima, spielt übrigens nicht die so oft genannte relative Luftfeuchtigkeit. Sie wird in % bemessen und gibt Auskunft über den momentanen Wasserdampfanteil des maximal möglichen in der Luft. Der Haken: Die relative Luftfeuchtigkeit ist temperaturabhängig und gibt somit keine bzw. nur ungenaue Anhaltspunkte darüber, ob die Raumluft zu feucht oder zu trocken ist. So kann ein und der selbe Prozentwert bei 15 Grad C auf ein gutes Raumklima hinweisen, bei 25 Grad C auf ein ungünstiges.

Relevanter ist der Wert der absoluten Luftfeuchtigkeit, welche in g/m³ bemessen wird. Er spiegelt den tatsächlichen Wasserdampfgehalt in der Luft wieder.

Die Luftfeuchteberechnung für Ihren Wohnort finden Sie hier, bzw. in der Navigation unter "Gesundheit --> Biowetter".

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




5

Wetter-Meldungen

Anzeige
mehr

Zitat des Tages

    "Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt."

    Bertolt Brecht