Anzeige

Don't kamm in!

Fit bei jedem Wetter, 19.09.2022

Ob's am Wetter liegt? Warum Frisöre an Montagen schnittfaul sind.

Standen Sie zu Wochenbeginn bei Ihrem Haarartisten auch schon mal vor verschlossener Tür? Was die Wenigsten wissen: Der "lazy monday" im Friseurgewerbe ist auf alte Traditionen zurückzuführen.

Vor nicht allzu langer Zeit stand der sonntägliche Kirchenbesuch noch ganz oben in der Wochenendplanung. Bretzelt man sich heute lieber für After-Job-Partys, die Happy Hour in der angesagten Cocktail-Lounge oder den Wochenend-Brunch mit Freunden auf, stellte man sich und sein Äußeres früher an genau dem Zeitpunkt des Wochenendes zur Schau, an dem heute noch fleißig der Kater auskuriert wird - nämlich am Sonntagmorgen im Gotteshaus.

 

Ob klirrende Kälte oder brütende Hitze - früher stand der sonntägliche Kirchgang ganz oben im Terminkalender.

Sehen und gesehen werden - vor allem die Damenwelt sorgte damals dafür, dass am Vor-Kirchen-Samstag die Dauerwellengeräte und Lockenwickler der Figaros am Limit arbeiteten und kurzfristige Termine in etwa so einfach zu ergattern waren wie eine Audienz bei Papst. Wer taufrisch vor Gott auftreten wollte, nahm sogar noch am frühen, frühen, frühen Sonntagmorgen die Dienste des Frisörs in Anspruch.

Nach dem wöchentlich wiederkehrenden Haar-Wahnsinn legte das Frisörhandwerk, zu Recht wie wir finden, am Montag einen hartverdienten Ruhetag ein. Der Kirchenhype am Sonntag hat in den vergangenen Jahrzehnten zwar deutlich nachgelassen, den freien Montag lassen sich viele Salons aber auch heute nicht nehmen.

Damit die Haare nicht leiden müssen - hier finden Sie unser Deutschlandwetter in der 2-Stunden-Prognose!

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos