Anzeige

Erkältung - wie lange ansteckend?

Fit bei jedem Wetter, 20.10.2020

Sind Sie noch eine Bazillenschleuder?

Es ist wieder soweit, wir stecken inmitten der Erkältungszeit. Erwachsene haben pro Jahr 2-4 Erkältungskrankheiten zu überwinden, bei Kindern können es sogar bis zu 10  sein.

Die jetzige Jahreszeit ist prädestiniert für Schnupfen und Husten. Doch wie lange gilt man als Bazillenschleuder und gibt die Erkältungsviren an seine Mitmenschen weiter?

Lieber in Taschentuch oder Armbeuge
statt in die vorgehaltene Hand niesen!

Die kritischsten Tage sind die ersten. Vor allem in dem ausgeniesten und gescheuzten Sekret sind viele Viren enthalten, die wir entweder über die Luft oder durch Körperkontakt unmittelbar an unsere Mitmenschen weitergeben. Ausgeschieden werden diese Viren bis zu 7 Tage nach Auftreten der ersten Erkältungsbeschwerden. Wer sich für diese Dauer keine Auszeit vom Job nehmen kann oder will, sollte zumindest strenge Hygienemaßnahmen beachten, um nicht das ganze Büro anzustecken.

Vermeiden Sie Händeschütteln mit Kollegen und Kunden in den ersten Tagen! Beim Niesen lieber die Armbeuge oder ein Papiertaschentuch statt die vorgehaltene Hand verwenden, zudem auf regelmäßige Handhygiene achten!

Hier geht es zu unserem aktuellen Grippewetter!

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos