Haben Sie sich schon entschieden?

Fit bei jedem Wetter, 07.03.2024

Fragen und Antworten zur Organspende.

Wie und wann wird gespendet?

Vor der Organentnahme muss zunächst der Hirntod des Organspenders von zwei unabhängig voneinander untersuchenden Ärzten festgestellt werden. Zudem muss der Spender im Besitz eines gültigen Organspendeausweises sein.

Nach dem Tod des Spenders werden die vorher von diesem freigegebenen Organe entnommen und einem Empfänger mit passenden Gewerbemerkmalen transplantiert.

 

Welche Organe können gespendet werden?

Verschiedene Organe wie Lunge, Herz, Teile der Haut, Herzklappen, Teile der Hornhaut der Augen, Nieren, Bauchspeicheldrüse, Darm, Teile der Blutgefäße, Teile des Knochengewebes, des Knorpelgewebes und des Sehnengewebes können im Rahmen einer Organspende transplantiert werden.

 

Welche Organe können bei einer Lebendspende gespendet werden?

Ein Organ oder Organteil wird von einem lebenden Spender  zu einem Empfänger transplantiert. In den meisten Fällen handelt es sich bei Spender und Empfänger um Familienangehörige. In Deutschland können Nieren und Teile der Leber gespendet werden.

 

Wer darf spenden und wer nicht?

Eine Altersgrenze für Organspende gibt es nicht, vielmehr ist das biologische Alter von Bedeutung. Der Spender muss eine schriftliche Zustimmung oder einen Organspendeausweis besitzen.

Bestimmte Krankheiten schränken die Spendenfähigkeit ein. Ausgeschlossen von der Spende sind neben akut krebskranken Patienten auch Menschen mit positivem HIV-Befund. 

Weitere Informationen rund um das Thema Organspende finden Sie auch auf den Infoseiten der BZgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung).

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




5

Wetter-Meldungen

Anzeige
mehr

Zitat des Tages

    "Wir alle haben einen Narren unter unserem Mantel, aber manche verbergen ihn besser als andere."

    Schwedisches Sprichwort