Anzeige

Koteletts statt Kopfhaut grillen

Fit bei jedem Wetter, 18.04.2018

Sonne satt: In den nächsten Tagen die Eigenschutzzeit nicht aus dem Auge verlieren!

Der Mittwoch beschert uns einen weiteren Frühlingstag wie aus dem Bilderbuch. Dort, wo noch nicht längst geschehen, wird spätestens heute das Gartenmobiliar aus dem Keller geholt oder der Grill angeworfen.

Brutzeln sollten Sie am heutigen aber auch in den kommenden Tagen jedoch nur Schweinebauch, Bratwurst und Steak - nicht die eigene Haut!

Vor allem, wer sich heute länger im Freien aufhält (oder aufhalten muss), sollte nun die Eigenschutzzeit im Auge behalten.

Ein saftiger Sonnenbrand kommt nämlich nicht nur im Hochsommer; besonders, wer sich auf Höhenlagen befindet oder bei Wind der Sonne aussetzt, kann schnell ein "Andenken" an den heutigen Frühlingstag mit in die Restwoche nehmen.

Viel Zeit bleibt der ungeschützten Durchschnittsdeutschen in der prallen (Frühlings-)sonne übrigens nicht: In der Mittagszeit bekommt er / sie bereits innerhalb von 25 Minuten einen Sonnenbrand.

Wenn sich der „Irische Hauttyp“ in der Zeit zwischen 11 und 14 Uhr ungeschützt in die Sonne legt, können sogar schon 15 Minuten reichen.

Beim „Südländischen Hauttyp“ dauert es bis zum Sonnenbrand etwas länger, aber auch bei ihm kann die Sonne über Deutschland nach 50 Minuten schon zuviel sein.

Weitere Tipps zum Thema Sonnenbrand gibt es hier nachzulesen!

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos