Anzeige

Bleiben Sie mit beiden Beinen auf dem Boden!

Fit bei jedem Wetter, 09.08.2020

Hitze bringt den Blutkreislauf ins Wanken.

Kreislaufgeplagte können dem derzeitigen Hochsommerwetter wohl nur bedingt etwas Positives abgewinnen. In weiten Teilen des Landes werden heute Höchstwerte um 30 bis 35 Grad erreicht, da kann der Blutkreislauf ordentlich in Wallung geraten.

Wie beuge ich Kreislaufproblemen bei hoher Hitzebelastung vor?

Um Kreislaufproblemen vorzubeugen empfiehlt sich in erster Linie, den Flüssigkeitshaushalt des Körpers in den „grünen Bereich“ zu bringen – heißt: Drei Liter Wasser täglich sind ausreichend, um den Wasserverlust des Körpers durch Schwitzen wieder auszugleichen.

Weitere wohltuende und hilfreiche Aktivitäten, um Schwindel und Kreislaufstörungen zu vermeiden, sind beispielsweise Kneippkuren und Wechselduschen.

Hohe Temperaturen belasten das Herz-Kreislauf-System.

Bewegt man sich im Freien, sollte man sich nicht der direkten Sonne aussetzen und somit eventuell noch einen Sonnenstich provozieren. Ein schattiges Plätzchen ist für den Körper angenehmer.

Extreme Anstrengungen sollten bei hohen Temperaturen unbedingt vermieden werden.

Im Rauminneren ist ebenfalls auf eine angemessene Luftzirkulation zu achten, häufiges Lüften (oder auch einmal für Durchzug sorgen) ist in jedem Fall besser als die Nutzung einer Klimaanlage.

Hier finden Sie unser regionales Biowetter!

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos