Anzeige

Mild, regnerisch, windig

Fit bei jedem Wetter, 13.01.2015

Welche Krankheitssymptome nun verstärkt auftreten können.

Nach einem stürmischen Wochenende, welches vor allem im Norden Deutschlands für Chaos sorgte, steht auch in dieser Woche immer wieder Sturm auf dem Tagesplan - und das bis zum Wochenende. Erst dann fallen die Temperaturen wieder ansatzweise auf "Winterniveau", Schauer fallen mitunter als Schneeregen oder Schnee.

Typische Westwind-Wetterlage im Winter.

Für Wetterfühlige ist die Westwindwetterlage also noch nicht Geschichte. Sie stellt in den eh schon dunklen Wintermonaten eine besonders belastende Wetterlage, sowohl für Körper wie auch für den Geist, dar.

Die Sonnenarmut, teils über Wochen hinweg, schlägt nicht nur Menschen mit einer Neigung zu depressiven Erkrankungen auf's Gemüt. Umso wichtiger, jeden einzelnen Sonnenstrahl mitzunehmen und die Vitamin-D-Speicher des Körpers wieder aufzufüllen.

Wer unter chronischen Krankheiten leidet, hat während des Westwindwetters mit einer verstärkten Symptomatik zu kämpfen:

Krankheit / Symptomatik Hohes Risiko Neutrales Risiko Geringes Risiko
Angina Pectoris X    
Hoher Blutdruck X    
Koliken X    
Neurosen   X  
Phantom- / Narbenschmerzen   X  
Reaktionszeit / Unfallbereitschsaft   X  
Rheumatische Erkankungen X    

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos