Anzeige

So können Sie sich schützen!

Fit bei jedem Wetter, 12.01.2016

Auch bald bei uns? Ausbruch der Schweinegrippe in der Türkei

Bereits mehrere Menschenleben hat der jüngste Ausbruch der gefährlichen Schweinegrippe in der Türkei bislang gefordert. Ende Dezember starb bereits ein Frau in der zentralanatolischen Provinz Nigde, an Neujahr zwei syrische Flüchtling in Adana (Südtürkei). Alle drei Verstorbenen wiesen für das Krankheitsbild der Schweinegrippe typische Symptome auf.

Das türkische Gesundheitsministerum spricht sogar von Verstorbenenzahlen in zweitstelliger Höhe, auch in Istanbul und Ankara sind bereits Schweinegrippefälle genannt.

Zuletzt griff der Erreger der Schweingrippe in Deutschland im Winter 2009 / 2010 um sich. Hierzulande erkrankten an dem Influenza A-Virus H1N1 zwischen April 2009 und August 2010 insgesamt 226.000 Menschen, 258 Todesfälle wurden in diesem Zusammenhang durch das Robert-Koch-Institut bestätigt.

Abb.: Nicht nur Bürgerkrieg im Land , sondern auch die Schweingrippe, die AKP-Erdogan Türkei

Auch wenn ein Übergreifen der jetzigen Schweingrippe-Welle in der Türkei auf Deutschland nicht sicher ist: Hygienemaßnahmen, etwa das gründliche Händewaschen nach jedem Toilettengang und vor den Mahlzeiten kann die Antsteckungsgefahr mit dem Schweine- oder einem anderen Grippeerreger drastisch reduzieren.

Zudem sollten Sie nun Ihren Impfschutz auffrischen. Dies sei vor allem den Risikogruppen empfohlen. Zu jenen gehören Menschen, die mindestens 60 Jahre alt sind, chronisch erkrankte Patienten, Schwangere sowie Beschäftigte in medizinischen Berufen.

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos