Anzeige

Teil 1: Kratz, Schürf- und Bissverletzungen

Fit bei jedem Wetter, 18.07.2019

Serie 'Erste Hilfe im Sommerurlaub'

Der Sommerurlaub sollte eigentlich die Zeit im Jahr sein, in der man sich keine Sorgen zu machen braucht - leider passiert aber häufig in der eigentlich schönsten Zeit des Jahre etwas.

Wir wollen in unserer dreiteiligen Serie die häufigsten medizinischen Vorfälle, die im Urlaub blühen können, aufzeigen sowie Tipps zur Erstbehandlung geben.

In Zweifelsfällen sollten Sie allerdings immer einen Arzt vor Ort konsultieren.

- Bild: Marcel Lentz

Verarztung von Schürf-, Biss-, und Schnittwunden

Vor allem letztere sind insbesondere bei Strandurlaubern anzutreffen. Häufig verursachen Glas- oder Muschelsplitter Schnittwunden in den Füßen.

Führen Sie in Ihrer Reiseapotheke stets Einmalhandschuhe mit. Diese sollten Sie, während Sie die Wunde mit sauberem (!) Wasser reinigen unbedingt tragen, damit Sie nicht weitere Verunreinigungen in die Wunde tragen.

Sichtbare Splitter in der Wunde sollten von einem Arzt entfernt werden. Kleinere Wunden sind bis dahin mit einem Pflaster, größere mit einem sterilen Druckverband zu verarzten. Bei hohem Blutverlust sollten Sie unbedingt den nächsten Arzt aufsuchen.

Bisswunden, etwa von einem wilden Tier verursacht, sollten Sie direkt von einem Arzt untersuchen lassen.

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos