Anzeige

Warum stinkt Spargelurin?

Fit bei jedem Wetter, 17.05.2018

Die Spargelsaison hat auch ihre unappetitlichen Seiten.

Jeder kennt es: Nachdem man eine leckere Portion Spargel zu sich genommen hat, fängt der Urin beim nächsten Toilettengang an zu stinken. Doch warum ist das eigentlich so?

Nach etwa 15 Minuten entsteht der Geruch im Urin. Etwa zwei Stunden später wird der Gestank dann schlimmer bis er schließlich wieder abnimmt. Der Grund für den Gestank liegt in winzigen, schwefelhaltigen Verbindungen. Wenn der Urin an die Luft kommt, steigen diese Stoffe auf.

Doch wie entstehen die schwefelhaltigen Verbindungen?

Der Grund liegt wahrscheinlich in der Spargelsäure, aus welcher eine hohe Konzentration an Verbindungen wie Methanthiol, Dimethylsulfid oder Dimethyldisulfid im Körper entsteht. Die Spargelsäure ist somit das Ausgangsmaterial, denn im Spargel selber befinden sich diese Stoffe noch nicht.

Interessant ist, dass es Menschen gibt, bei denen der Geruch bei der Ausscheidung gar nicht erst entsteht. Andere wiederum können den Geruch gar nicht erst wahrnehmen. Der Grund dafür ist leider noch ein Rätsel.

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos