Anzeige

Kopfschmerz-Wetter kommt!

Fit bei jedem Wetter, 02.08.2014

Wie Sie den Sommer-Kopfschmerz bekämpfen, lesen Sie hier.

Sommerkopfschmerzen kennen wohl die meisten. Sie gehen mit hoher körperlicher Belastung einher, treten aber auch beim sommerlichen Wetterwechsel, bei großer Hitze oder während Gewitterlagen auf. Besonders jetzt am Wochenende droht bei vielen ein Kopfschmerzwochenende zu werden.

Die üblichen Hausmittelchen wie Wärmflasche, Tees oder Massagen stoßen beim Sommerkopfschmerz schnell an ihre Grenzen.

Körperliche Anstrengung und Sommerkopfschmerzen sind eng miteinander verknüpft.
- Bild: © CreaPro

Am effektivsten können Sie Sommerkopfschmerzen mit Kälte behandeln. Dies kann in Form von Kältesprays erfolgen (gibt es in Apotheken und Sportfachgeschäften) oder Sie behandeln den Schmerz mit Kühlkompressen.

Dazu legen Sie (am besten gleich mehrere) Kompressen in Ihr Eisfach. Sind die Kühlkissen gefroren, wickeln Sie eines in ein Handtuch. Sollten Sie über eine Nackenrolle / Nackenhörnchen mit Überzug verfügen, stecken Sie das Handtuch mit der Kompresse in der Überzug. Legen Sie nun den Kopf auf die Nackenstütze. Wird die Kompresse warm, sollten Sie sie durch eine neue aus dem Eisfach ersetzen.

Meist sind die Schmerzen bereits nach kurzer Zeit verflogen.

 

 
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos