Anzeige

Mit dem Herbst steigt der Blutdruck

Fit bei jedem Wetter, 19.09.2020

Darum sollten Sie Ihre Blutdruckwerte nun wieder regelmäßiger kontrollieren.

Während warme Tage tendenziell für niedrigere Blutdruckwerte sorgen, steigen sie mit dem Herbst bei vielen Menschen wieder an.

In der dunklen Jahreszeit sollten Sie daher mehrmals in der Woche, am besten jeden Tag, das Blutdruckmessgerät anlegen - und zwar immer zur gleichen Zeit. Über den Tag gesehen befinden sich die Werte in den Morgenstunden zumeist auf dem höchsten Stand.

Wer tägliches "Blutdruck-Buch" führt, bei dem zeigen sich, wie in unserer exemplarischen Abbildung, schon nach kurzer Zeit leichte Schwankungen.

Besonders bei Kaltfronten und erheblichen Abkühlungen steigt der Blutdruck um bis zu 5 % an.

Während unserer Aufzeichungen, die einen typischen Temperaturverlauf im Spätsommer / Frühherbst darstellen, wurde der höchste Wert (140 mmHg) am 14.08. erreicht.

Diesem Wert ging ein starker Temperatursturz voraus (von 31 °C am 12.8. auf 18 °C am 14.8.).

Am 19. / 20.8. wiederholte sich diese Situation. Von 36 °C sank das Thermometer binnen zwei Tage auf unter 20 °C. 

Hier finden Sie unser aktuelles Biowetter!

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos