Anzeige

Abgesehen vom Norden freundlicher und deutlich milder

Deutschland-Wetter, 22.11.2017

Temperaturanstieg auf 8 bis 16 Grad

Wetterlage:

Hinter der nach Polen abziehenden Warmfront gelangt mit südwestlicher Strömung deutlich mildere Subtropikluft nach Mitteleuropa. Da die Luftmasse gleichzeitig abtrocknet, könnte sich in größeren Gebieten unseres Landes die zähe Wolkenpampe auch mal auflösen und längere Zeit der Sonne Platz machen.

 

Heute:

Ganz im Norden von Deutschland, insbesondere in Schleswig-Holstein, sowie Mecklenburg Vorpommern halten sich dichte graue Schichtwolken aus denen es noch längere Zeit regnet oder nieselt. Sonst lockert die Wolkendecke auf und lässt die Sonne hervor blinzeln. In manchen Gebieten wird es sogar freundlich mit längeren sonnigen Abschnitten. Die Höchsttemperaturen klettern verbreitet auf 8 bis 13 Grad, bei längerem Sonnenschein können auch schon bis zu 16 Grad erreicht werden. Der Süd- bis Südwestwind frischt vor allem in der Nordwesthälfte unseres Landes zeitweise auf.

 

 

Weitere Aussichten:

Am Donnerstag und Freitag kann es im Nordwesten gelegentlich zu etwas Regen oder zu Schauern kommen. Sonst wird es teils freundlich mit längeren sonnigen Phasen, teils bewölkt. Mit sonniger Unterstützung können die Temperaturen auf der windabgewandten Seite der Mittelgebirge, sowie im Rheinland auf angenehme 15 bis 18 Grad klettern. Bei zäherer Bewölkung und spürbarem Süd- bis Südwestwind bleibt es jedoch dementsprechend kühler.

Am Samstag überquert uns eine Kaltfront mit Regenfällen. Diese können auf Sonntag bei deutlicher Abkühlung in höheren Lagen des Südens wieder in Schnee übergehen.

Am Sonntag fällt im Süden noch etwas Regen oder Schnee, im Nordwesten gehen Schauer nieder. Dazwischen gibt es eine freundliche Mischung aus Sonne und Wolken.

Von Montag auf Dienstag überqueren uns nach kurzer Beruhigung mit auffrischendem Wind von Nordwesten neue Störungsgebiete mit Regen und Schnee. Der Schnee fällt zunächst nur im Bergland.

Ab Wochenmitte setzt sich zumindest vorübergehend wechselhaftes und mäßig-kaltes Frühwinterwetter bei uns durch.

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos