Anzeige

Abkühlung nur selten in Sicht

Deutschland-Wetter, 02.08.2018

Höchstwerte um 34 Grad C am Nachmittag.

In den frühen Nachmittagsstunden scheint die Sonne vor allem in der Westhälfte ungestört; über dem Osten halten sich zunächst noch dichtere Wolken, die meist aber keinen Regen bringen. Ein erhöhtes Schauer- und Gewitterrisiko, örtlich mit Unwetterpotential. besteht für Teile Bayerns und das südliche Baden-Württemberg.

Die Temperaturen erreichen Höchstwerte um 26 Grad C im Thüringer Bergland und um 32 Grad C in Dresden.

 

Am späteren Nachmittag gibt es nahezu bundesweit stahlenden Sonnenschein oder es ziehen nur harmlose Quellwolken durch, ein erhöhtes Schauer- und Gewitterrisiko besteht weiterhin für Teile Bayerns und den Schwarzwald.

Die Temperaturen steigen auf Werte um 27 Grad C an der Nordseeküste und um 34 Grad C im Rheinland.

Die 2-Stunden-Prognose berechnet ständig aktualisiert die Entwicklung.

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos