Anzeige

Abkühlung um 10 Grad

Deutschland-Wetter, 10.08.2018

Dazu wieder reichlich Sonnenschein

Nach Durchzug des kurzen, aber heftigen Tiefs am gestrigen Tag setzt sich bereits seit dem Morgen von Westen her wieder mehr und mehr die Sonne durch. Der Himmel ist hier am Mittag meist nur leicht bewölkt oder wolkenlos, nur in unmittelbarer Nordseenähe kann es noch zu einzelnen Schauern kommen. Zwischen Erzgebirge und Alpenrand halten sich hingegen vorerst noch dichte Wolken, dennoch bleibt es weitgehend trocken.

An dieser Aufteilung ändert sich bis zum Abend kaum etwas. Zwar bilden sich in einem Streifen vom Taunus bis zum Erzgebirge im Verlauf des Nachmittags Quellwolken, diese sind jedoch in der Regel harmlos und haben keine Schauer oder Gewitter zur Folge. Im Rest des Landes bleibt es hingegen auch weiterhin recht sonnig.

Dabei machen sich die kühleren Luftmassen, die das Tief mit sich gebracht hat, heute landesweit bemerkbar. Die Höchsttemperaturen liegen verbreitet bei Werten um die 25 Grad, an der Nordsee und am Alpenrand werden kaum mehr als 20 Grad erreicht.

Die 2-Stunden-Prognose berechnet ständig aktualisiert die Entwicklung.

 

  Lukas Melzer
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos