Anzeige

Abziehender Regen im Westen und Norden

Deutschland-Wetter, 22.11.2019

Recht milde Temperaturen

Wetterlage:

Zwischen einem kräftigen Tief über dem östlichen Atlantik und dem mächtigen, ortsfesten Russlandhoch stellt sich in Mitteleuropa eine mildere Südströmung ein.

Vorhersage:

An Niederrhein und Ems, sowie im Ostseeumfeld halten sich zunächst noch einige kompaktere Regenwolken, die sich jedoch bis zum Vormittag, bzw. Mittag verziehen. Im übrigen Land gibt es eine Mischung aus Wolken, Nebel und gebietsweise auch größeren Aufheiterungen.

Die Höchsttemperaturen bewegen sich meist im Bereich zwischen 5 Grad im Rhein-Main-Gebiet und 12 Grad in Teilen von Sachsens.

Der Wind weht allgemein schwach bis mäßig aus Ost bis Süd und kann insbesondere im Westen auch zeitweise etwas auffrischen.

 

Die weiteren Aussichten finden Sie in unserem Deutschland-Wetter

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos