Anzeige

Am Abend größtenteils Wetterberuhigung

Deutschland-Wetter, 10.07.2020

Kräftiger Dauerregen an den Alpen.

Am Abend lassen die meisten Regenfälle oder Schauer im Lande nach, regional spendet die allmählich untergehende Sonne noch Helligkeit und wärmende Strahlen. An den Alpen stauen sich aber die Wolken und werden ausgepresst wie ein nasser Schwamm. Es kann also im Alpenvorland kräftig schütten.

Am frühen Abend gibt es noch große Temperaturunterschiede im Lande. Die Spannbreite reicht von kühlen 14 oder 15 Grad an den Küsten von Nord- und Ostsee und heißen 30 Grad in, sowie rund um München, sofern es noch nicht geregnet hat.

Der Wind bleibt über Nacht an den Küsten spürbar und dreht auf West zurück, weiter im Landesinneren flaut er ab und schläft teilweise komplett ein.

 

Bis Mitternacht schüttet es im Alpenvorland teilweise kräftig, im Norden klart der Himmel häufiger auf, sonst bleibt es wechselnd wolkig bis stärker bewölkt, aber weitgehend trocken.

Die Temperaturen werden auch im Süden durch den Regen nach unten gedrückt.

Die weiteren Aussichten finden Sie in unserem Deutschland-Wetter

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos