Anzeige

Am Abend kaum noch Niederschlag

Deutschland-Wetter, 03.04.2020

Dichte Wolken in der Überzahl.

Am Abend dominieren vor allem über der Landesmitte noch dichtere Wolken. Die zunächst noch auftretenden örtlichen Niederschläge oder Schauer lassen aber langsam nach. In den übrigen Gebieten teilt sich die allmählich untergehende Sonne das Regiment mit meist nur lockeren Wolkenfeldern.

Am frühen Abend liegen die Temperaturen noch zwischen 7 und 13 Grad.

Der Wind schläft in der Nacht verbreitet ein.

 

Bis Mitternacht wechseln sich meist nur lockere Wolkenfelder mit Mond und Sternen ab. In Brandenburg sind die Wolken zunächst noch zahlreicher. An den Küsten von Nord- und Ostsee, sowie im Emsland präsentiert sich der Himmel oft schon sternenklar.

Die Temperaturen gehen zurück.

 

Auch während der zweiten Nachthälfte bleibt es teils wechselnd bewölkt, teils sternenklar. Im Süden können sich stellenweise Nebelbänke bilden.

Bis zu den Frühstunden kühlt die Luft auf 0 bis 4 Grad ab. In den Mittelgebirgen, sowie im Norddeutschen Tiefland gibt es häufig auch leichten Frost.

 

Hier finden Sie den Niederschlags-Radarfilm.

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




5

Wetter-Meldungen

Anzeige
mehr

Zitat des Tages

    "Charme ist die Art, wie ein Mensch 'ja' sagt, ohne dass ihm eine bestimmte Frage gestellt worden war."

    Albert Camus