Anzeige

Anfangs spätsommerlich warm

Deutschland-Wetter, 23.09.2017

Wo es eher regnerisch bleibt

Heute Abend bleibt es vom Nordosten bis nach Ostdeutschland bedeckt bei zeitweiligem Regen. Vereinzelte Schauer sind entlang von Rhein und Ems möglich, sonst ist es jedoch überwiegend heiter, vor allem im Süden sonnig und es bleibt trocken. Die Temperatur liegt bei kühlen 15 Grad in Dresden und bis 21 Grad in Köln.

 

In der Nacht zum Sonntag ziehen über die Nordosthälfte dichte Wolken mit Regen hinweg. Weiter nach Südwesten hin bleibt der Himmel dagegen locker bewölkt oder sternenklar, dazu bleibt es trocken. Die Temperatur sinkt auf 13 Grad in Berlin und bis 9 Grad im Saargau.

 

Am Sonntag zeigt sich das Wetter nur noch vom Südwesten, über den Westen bis ins Emsland heiter, teils sonnig und trocken. Im großen Rest der Republik dominieren hingegen dichte Wolken und es fällt auch immer wieder Regen. Die Temperatur steigt auf teils nur 12 Grad im Thüringer Becken und auf spätsommerliche 23 Grad in der Kölner Bucht.

 

Hier finden Sie den Niederschlags-Radarfilm.  

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos