Aprilwetter im Juli

Deutschland-Wetter, 11.07.2017

Mäßig-warm bis warm

Wetterlage:

Hinter der nach Osten abziehenden Kaltfront wird die schwül-warme Luft durch erträglichere Atlantikluft ersetzt. Am Mittwoch zieht von England ein weiteres Tief mit neuen Regenschauern über Deutschland hinweg. Im Anschluss daran wird noch etwas kühlere Nordmeerluft in unser Land transportiert.

 

Heute:

Ein eher „aprilwettriger“ Mix aus Sonne und dickeren Haufenwolken steht uns heute bevor. Dabei gehen örtlich Schauer nieder, vereinzelt kann es auch blitzen und donnern. Die Höchsttemperaturen liegen meist zwischen 18 und 25 Grad. In Teilen Bayerns und Sachsens können auch nochmals bis 28 Grad erreicht werden. Der Südwestwind kann gebietsweise böig auffrischen.

 

 

Weitere Aussichten:

Am Mittwoch überquert uns von Westen eine weitere Schlechtwetterstaffel. Dabei kann es örtlich auch wieder zu kräftigeren Schauern und einzelnen Gewittern kommen. Die Temperaturen gehen im Westen weiter zurück, im Süden und Osten bleibt es noch sommerlich warm.

Am Donnerstag gibt es eine kurze Wetterbesserung. Dazu wird es im Westen wieder wärmer, im Süden und Osten jedoch kühler als am Vortag.

Am Freitag ziehen von Westen neue teils gewittrige Regenfälle mit Abkühlung übers Land.

Am Wochenende wird es im Südwesten wieder freundlicher und wärmer, sonst bleibt es zunächst noch leicht wechselhaft.

In der neuen Woche steht uns dann vermutlich wieder schwül-warmes Sommerwetter mit örtlichen Schauern und Gewittern bevor.

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




5

Wetter-Meldungen

Anzeige
mehr

Zitat des Tages

    "Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt."

    Bertolt Brecht