Anzeige

Außer Regen nichts gewesen?

Deutschland-Wetter, 13.02.2020

Tiefstwerte in der Nacht im einstelligen Plusbereich.

In der Nacht auf Freitag ist der Himmel über weiten Landesteilen stark bewölkt oder bedeckt, dabei muss verbreitet mit Schauern gerechnet werden, in höheren Lagen auch auch als Schneeregen oder Schnee. Längere Regenpausen gibt es in den Nachtstunden nur im Norden und Nordwesten Deutschslands.

Im Norden weht der Wind meist nur schwach bis mäßig, im Süden mäßiger bis frischer Westwind, teils auch mit stürmischen Böen.

Die Temperaturen sinken auf Werte um 6 Grad im Rheinland und um 3 Grad an der Ostseeküste.

 

In den Frühstunden des Freitags bleibt der Himmel abseits von einzelnen Auflockerungen im Nordwesten und im Schwarzwald bedeckt. Im Südosten Deutschlands sowie am Oberrhein kann am Morgen etwas Regen, Schneeregen oder Schnee fallen, sonst bleibt es meist trocken.

Die Temperaturen erreichen Werte um 3 bis 6 Grad.

Die weiteren Aussichten finden Sie in unserem Deutschland-Wetter

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




5

Wetter-Meldungen

Anzeige
mehr

Zitat des Tages

    "Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht."

    Heinrich Heine