Anzeige

Bedeckte Nacht

Deutschland-Wetter, 14.06.2018

Auch am Freitag vielerorts dichte Wolken

Bereits in der Nacht zu Freitag lässt der Regen im Nordwesten des Landes wieder nach und nur im äußersten Südwesten regnet es bis zum Morgen noch leicht. Sonst ist der Himmel meist dicht bewölkt, nur in Teilen Bayerns, Sachsens und an der Nordsee kommt es vermehrt zu Auflockerungen.

Die Temperaturen gehen dabei zurück auf Tiefstwerte zwischen 10 und 15 Grad. Etwas kühler bleibt es nur am Alpenrand, während entlang des Rheins auch bis zu 16 Grad möglich sind.

Tiefsttemperaturen am frühen Freitag Morgen

Am Freitag bestimmen dann in weiten Landesteilen dichte Wolken das Bild am Himmel und vereinzelt muss auch mit etwas Regen gerechnet werden. Die Sonne zeigt sich hingegen am häufigsten entlang des Niederrheins sowie im äußersten Osten und Südosten des Landes.

Die Temperaturen steigen dabei auf Werte zwischen 19 Grad an der Nordsee und auf bis zu 25 Grad in der Kölner Bucht.

Die weiteren Aussichten finden Sie in unserem Deutschland-Wetter

 

  Lukas Melzer
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos