Anzeige

Dauerregen im Süden

Deutschland-Wetter, 15.02.2018

Wolkenlos im Nordwesten

Im Lauf der Nacht konzentrieren sich die Niederschläge mehr und mehr auf den Süden des Landes. Nur anfangs regnet es auch im Westen und Osten noch leicht, während der Himmel im Nordwesten bereits in der ersten Nachthälfte aufklart.

Im Süden regnet bzw. schneit es hingegen fast die gesamte Nacht, sodass am Morgen insbesondere in höheren Lagen erneut mit Straßenglätte durch überfrierende Nässe oder Schnee zu rechnen ist.

Dabei liegen die Tiefsttemperaturen am frühen Freitag Morgen nördlich des Mains verbreitet bei Werten um den Gefrierpunkt, während es im äußersten Süden unter dichten Wolken mit bis zu 5 Grad etwas milder bleibt.

Tiefsttemperaturen am Freitag Morgen

Insbesondere im Nordwesten startet der Tag dann bereits mit strahlendem Sonnenschein, während im Süden zunächst noch dichte Wolken und Niederschläge das Geschehen bestimmen, die erst in der zweiten Tageshälfte langsam abklingen.

Die Höchstwerte erreichen dabei 4 Grad im Thüringer Bergland und bis zu 8 Grad am Oberrhein.

Die weiteren Aussichten finden Sie in unserem Deutschland-Wetter

 

  Lukas Melzer
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos