Anzeige

Deutlicher Wettereinbruch

Deutschland-Wetter, 04.06.2020

Regional größere Regenmengen mit Überflutungsgefahr

Wetterlage:

In der schwül-warmen Luftmasse über Mitteleuropa hat sich ein Tiefdruckgebiet gebildet. Es wandert bis Freitag unter Verstärkung zur Nordsee und zapft kühlere Polarluft an, die in den nächsten Tagen in unserem Land für durchwachsenes Wetter sorgen wird.

Vorhersage:

Abgesehen von kurzen Aufheiterungen bringen kompakte Wolken immer wieder Regenfälle oder Schauer, örtlich kann es dabei auch blitzen und donnern. Bei größeren Regenmengen drohen lokale Überflutungen.

Die Höchsttemperaturen liegen nur noch zwischen 14 und 19 Grad, lediglich im Osten werden nochmals über 20 Grad erreicht.

Der Wind weht meist nur schwach bis mäßig, kann aber zwischendurch auch mal auffrischen und kommt aus unterschiedlichen Richtungen.

 

Die weiteren Aussichten finden Sie in unserem Deutschland-Wetter

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos



Wettervorhersage


Die aktuelle Wettervorhersage für im 3-Stunden-Takt: Bei Donnerwetter.de finden Sie im ausführlichen Wetterbericht die Temperatur, Windstärke und Windrichtung, das Wetterradar, Niederschlag. Außerdem den ausführlichen Pollenflug, das Biowetter, die gefühlte Temperatur für Mann und Frau und viele weitere Informationen rund um das Wetter in .