Anzeige

Die ganze Woche Hochdruckwetter?

Deutschland-Wetter, 21.10.2019

Regional noch Spätsommerwärme

Zum Start in die neue Woche kann es westlich von Rhein und Ems noch gebietsweise etwas regnen, wobei auch hier Auflockerungen möglich sind. Im übrigen Bundesgebiet ist es bei wechselnder bis starker Bewölkung verbreitet trocken. Die Temperatur steigt auf 14 Grad am Pfälzer Wald und bis zu 23 Grad in Dresden.

 

Am Dienstag erwartet uns ein Mix aus Sonne und Wolken, vor allem im Osten ist es auch verbreitet heiter bis sonnig, im Südwesten und Nordwesten oft auch stark bewölkt, dabei bleibt es trocken. Lediglich im Nordseeumfeld sind vereinzelt Schauer möglich. Die Temperatur steigt auf 14 Grad an der See und bis 19 Grad im Breisgau.

 

Am Mittwoch vielerorts heiter bis sonnig, besonders im Norden und Süden gebietsweise auch einige Wolken, trocken, 14 bis 21 Grad.

Am Donnerstag häufig heiter, teils sonnig, gebietsweise auch stark bewölkt, trocken, 15 bis 21 Grad.

Am Freitag im Norden und Westen wechselnd bis stark bewölkt, sonst meist heiter, teils sonnig, trocken, 14 bis 19 Grad.

Am Samstag größtenteils sonnig, im Norden und Westen zunehmend dichte Wolken und nachmittags im Nordwesten einsetzender Regen, sonst zunächst trocken, 12 bis 19 Grad.

Am Sonntag häufig stark, hier und da aufgelockert bewölkt, weitgehend trocken, 11 bis 20 Grad.

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos