Anzeige

Die Ruhe vor dem Sturm

Deutschland-Wetter, 12.09.2017

Nachts noch häufig klar oder locker bewölkt, Sturmtief 'Sebastian' nimmt aber bereits Kurs.

In der Nacht auf Mittwoch bleibt der Himmel über weiten Teilen des Landes locker bewölkt oder es ist sternenklar, einzelne Schauer sind meist nur im äußersten Nordwesten zu erwarten.

Bereits ab Mitternacht nimmt der Wind im Westen und Nordwesten spürbar zu und kann auf den Gipfeln sowie an der Nordseeküste bereits Sturmstärke erreichen.

Die Temperaturen erreichen Werte um 13 bis 8 Grad C.

  

Am Mittwochmorgen ziehen dann bereits schnell Wolken auf, die dem Norden und Westen Schauer bringen.

Der Wind erreicht im Vormittagsverlauf Sturmstärke, im Norden sind schwere Sturmböen bis orkanartige Böen, in Küstennähe sowie auf den Bergen auch Orkanböen möglich.

Die Grafik aktuelle Warnlage von heute Nachmittag, mehr Informationen zu aktuellen Sturmlage auch auf unwetter.de.


Vorwarnungen für Nordseeküste und hohe Mittelgebirge, Warnung vorerst für Zeitraum Mittwoch (08:00) Uhr bis Donnerstagmorgen.

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos