Anzeige

Ein ungemütlicher Tag im Nordosten

Deutschland-Wetter, 21.11.2019

Herbstliche Temperaturen

Wetterlage:

Am Südwestrand des kräftigen russischen Hochdruckgebietes zieht ein Störungsgebiet von Tschechien kommend über die Nordosthälfte unsers Landes hinweg Richtung Dänemark. Die anderen Gebiete verbleiben unter schwachen Luftdruckgegensätzen.

Vorhersage:

Von Tschechien kommend ziehen kompakte Wolken über die Nordosthälfte unseres Landes hinweg und bringen zeitweise Regen oder Sprühregen. In den anderen Gebieten gibt es eine Mischung aus Sonne, Wolken und Nebel, regional bleibt es auch längere Zeit trübe.

Die Höchsttemperaturen erreichen Werte zwischen 4 und 12 Grad, am kühlsten bleibt es dabei im Rhein-Main-Gebiet, am mildesten wird es wohl im Lee Bereich des Erzgebirges.

Der Wind weht meist nur schwach bis mäßig und kommt aus unterschiedlichen Richtungen. Lediglich im Ostseebereich kann der Nordost- bis Ostwind zeitweise auffrischen.

 

Die weiteren Aussichten finden Sie in unserem Deutschland-Wetter

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos