Anzeige

Es kann krachen

Deutschland-Wetter, 03.06.2020

Schwül-warm und zunehmend gewitterhaft

Wetterlage:

Unter Tiefdruckentwicklung wird die Luftmasse über Mitteleuropa labiler und schwüler und zunehmend gewitteranfällig.

Vorhersage:

Nach freundlichem Beginn entwickeln sich in der schwüler werdenden Luftmasse immer mehr Quellwolken, die teilweise dunkler und bedrohlicher werden und Regengüsse und Gewitter produzieren können. Dabei besteht örtlich die Gefahr von Unwettern mit Starkregen, Hagelschlag, sowie stürmischen Böen. Bei kräftigen Schauern muss auch stellenweise mit kleinräumigen Überschwemmungen gerechnet werden. Wahrscheinlich trocken bleibt es nordöstlich der Elbe, sowie im südlichen Bayern.

Die Höchsttemperaturen erreichen Werte zwischen 19 und 28 Grad. Am kühlsten bleibt es dabei an den Küsten von Nord- und Ostsee, am wärmsten wird es im Süden, sowie im Rheinland.

Der Wind weht meist nur schwach bis mäßig und kommt aus unterschiedlichen Richtungen, in Gewitternähe drohen jedoch kräftige Böen.

 

Die weiteren Aussichten finden Sie in unserem Deutschland-Wetter

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos



Wettervorhersage


Die aktuelle Wettervorhersage für im 3-Stunden-Takt: Bei Donnerwetter.de finden Sie im ausführlichen Wetterbericht die Temperatur, Windstärke und Windrichtung, das Wetterradar, Niederschlag. Außerdem den ausführlichen Pollenflug, das Biowetter, die gefühlte Temperatur für Mann und Frau und viele weitere Informationen rund um das Wetter in .