Anzeige

Es wird ungemütlich

Deutschland-Wetter, 27.01.2022

Regen, Schneeregen und Sturm

Heute Abend ist es lediglich am Alpenrand noch oft locker oder wechselnd bewölkt, sonst dominieren dichte Wolken das Wettergeschehen und vor allem über der breiten Landesmitte bis in den Süden fällt zeitweise Regen oder Schneeregen. Im Norden ist es schon meist wieder trocken. Die Temperatur liegt bei 4 Grad in Erfurt und etwa 8 Grad in Freiburg. Über der Nordosthälfte weht ein starker und oft auch stürmischer Wind. An den Küsten herrscht verbreitet Sturm.

 

In der Nacht zum Freitag zieht in den westlichen Landesteilen teils lockere, oft jedoch starke Bewölkung durch, dabei bleibt es weitgehend trocken. Im übrigen Bundesgebiet ziehen größtenteils dichte Wolken durch und es fällt gebietsweise Regen, Schneeregen oder Schnee. Die Temperatur sinkt auf 5 Grad an der Nordsee und bis -1 Grad am Pfälzer Wald. Der Wind weht im Norden und Osten weiterhin stark bis stürmisch. An den Küsten herrscht meist Sturm.

 

Am Freitag ist es überwiegend stark bewölkt oder bedeckt, vor allem im Norden lockert die Bewölkung aber auch gebietsweise auf, hier bleibt es dazu weitgehend trocken. Im übrigen Land bilden sich bei mehrheitlich dichten Wolken einzelne Regen- oder Schneeschauer. Die Temperatur erreicht 3 Grad in Mittelfranken und etwa 7 Grad an der Ems. An der See weht weiterhin ein zum Teil stürmischer Wind.

 

 

Hier finden Sie den Niederschlags-Radarfilm

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos