Anzeige

Für die meisten wohltuendes Licht und Sonnenstrahlen

Deutschland-Wetter, 15.01.2020

Temperaturen erwecken Vorfrühlingsgefühle

Am frühen Nachmittag wechseln sich sonnige Abschnitte mit durchziehenden Wolkenfeldern ab. Im Emsland, sowie in Teilen Schleswig-Holsteins sind die Wolken kompakter und bringen gelegentlich Regen oder Sprühregen.

Die Temperaturen liegen bei für Januar viel zu milden 7 bis 12 Grad.

Der Wind bläst vor allem im Westen und Norden ziemlich lebhaft und es muss mit stürmischen Böen gerechnet werden. Im Süden weht er etwas schwächer.

 

Bis zum frühen Abend verdichten sich die Wolken auch am Niederrhein und von Belgien und den Niederlanden zieht Regen ins Land herein. Sonst ändert sich an der Wetter- und Temperaturverteilung recht wenig.

 

Die 2-Stunden-Prognose berechnet ständig aktualisiert die Entwicklung.

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos