Anzeige

Gebietsweise Regen und Sprühregen

Deutschland-Wetter, 26.09.2019

Freundlichere Abschnitte am Abend meist nur in der Osthälfte.

Am Abend regnet oder nieselt es vor allem im Süden und Westen noch gelegentlich. Im Nordosten bleibt es meistens trocken und teilweise spendet die untergehende Sonne noch etwas Licht und wohltuende Wärme.

Die Temperaturen liegen zwischen 14 und 21 Grad, am mildesten bleibt es dabei in Sachsen und Brandenburg.

Der Südwestwind bleibt im Westen und Norden spürbar, nach Osten und Süden schläft er in der Nacht zum Teil ein.

 

Bis Mitternacht kommt der Regen etwas weiter nach Nordosten voran, im Südwesten trocknet die Luft ab, die Wolkendecke bleibt jedoch dicht. In Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg zeigen sich noch teilweise die Sterne.

Die Temperaturen bleiben im milden Bereich.

 

Während der zweiten Nachthälfte regnet und nieselt es auch im Norden und Osten vermehrt. Eine weitere Regenzone legt sich von Benelux her in den Westen unseres Landes. Im Süden bleibt es meistens trocken aber bewölkt. Trocken bleibt es wohl auch ganz im Nordwesten, hier zeigen sich aber gelegentlich die Sterne.

Bis zu den Frühstunden gehen die Temperaturen zwar zurück, bleiben jedoch mit 12 bis 16 Grad ziemlich mild.

 

Hier finden Sie den Niederschlags-Radarfilm.

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos