Anzeige

Gebietsweise Schnee oder Schneeregen

Deutschland-Wetter, 14.01.2021

Temperaturen der Jahreszeit entsprechend

Von der Saar, über den Schwarzwald, bis zum Allgäu fällt aus einer kompakten Wolkendecke Niederschlag, teils als Regen, teils als Schnee(regen), an den Westhängen des Schwarzwaldes auch kräftig. Sonst wechseln sich dichtere Wolken mit örtlichen Aufheiterungen ab. Insbesondere im Nordosten, über Thüringen und im Stau des Erzgebirges kann es zu Schnee, Schneeregen und Graupelschauern kommen. Es muss gebietsweise mit Straßenglätte gerechnet werden.

Die Temperaturen bewegen sich zwischen 0 und 3 Grad, im Bergland herrscht leichter Dauerfrost.

Der Wind weht meist nur noch schwach bis mäßig und kommt aus unterschiedlichen Richtungen. Lediglich an der Ostsee bläst der Nordwind noch böig.

 

Bis zum frühen Abend fällt von der Saar bis zum Schwarzald und Bodensee noch Schnee oder Schneeregen, auch im Stau des Erzgebirges rieseln noch Flocken. In den übrigen Gebieten bleibt es teils stärker bewölkt, teils aufgelockert.

Die Temperaturen verändern sich kaum.

 

Die 2-Stunden-Prognose berechnet ständig aktualisiert die Entwicklung.

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos