Anzeige

Glättegefahr in der Nacht

Deutschland-Wetter, 12.02.2016

Nasse Kälte von Südwesten her

In der kommenden Nacht fällt im Süden unter dichter Bewölkung zeitweise Regen, Schneeregen oder Schnee, es besteht verbreitet Glättegefahr! Weiter nach Norden hin ist der Himmel zwar zumeist stark, teils aber auch aufgelockert bewölkt, dabei bleibt es trocken. Die Temperatur sinkt auf 4 Grad in Freiburg und bis -2 Grad am Thüringer Wald.

Werte um den Gefrierpunkt

 

Am Samstag ist es nach Norden hin oft stark, gebietsweise aber auch locker oder aufgelockert bewölkt, dabei bleibt es hier weitgehend trocken. Über der Südhälfte der Republik ziehen dagegen meist dichte Wolken durch und es fällt zeitweise Regen, zum Teil auch Schneeregen oder Schnee, dabei kann es stellenweise glatt werden! Die Temperatur steigt auf 4 Grad im Eichsfeld und bis 8 Grad in Karlsruhe.

nasskalte Südhälfte

 

Am Sonntag überwiegend dichte Wolken, zeitweise Regen, Schneeregen oder Schnee, 3 bis 8 Grad.

Am Montag häufig stark, hier und da aufgelockert bewölkt, im Norden meist trocken, sonst zeitweise Regen, Schneeregen oder Schnee, 2 bis 7 Grad.

  Tim Krause
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos