Anzeige

Häufig mal nass

Deutschland-Wetter, 16.07.2020

Verhaltene Temperaturen

Wetterlage:

Zwischen dem kräftigen Tief über Island und dem Hoch bei den Azoren verbleiben wir in einer leichten bis mäßigen westlichen Strömung, in der weiterer Störungsnachschub für Regen- und Schauerwolken in unserem Land sorgt.

Vorhersage:

Im Norden und Nordosten wechseln sich Sonne und Wolken miteinander ab, mal werden die Wolken dabei dunkler und bedrohlicher und produzieren örtliche Schauer, mal gibt es größere Aufheiterungen.

In den anderen Gebieten bleibt es abgesehen von kurzen Auflockerungen eher dicht bewölkt mit zeitweiligem Regen oder Sprühregen, sowie regional auch einigen trockenen Phasen.

Die Höchsttemperaturen erreichen 16 bis 23 Grad, dabei wird es nordöstlich der Mittelgebirge am wärmsten.

Der Wind weht meist nur schwach bis mäßig und kommt vorwiegend aus West bis Nordwest.

 

Die weiteren Aussichten finden Sie in unserem Deutschland-Wetter

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos