Anzeige

Im Laufe der Nacht vorübergehende Beruhigung

Deutschland-Wetter, 07.12.2018

Stürmische Böen und leichte Abkühlung bis zu den Frühstunden

Am Abend zieht schauerartig verstärkter Regen von Westen ins Landesinnere herein. Im Osten gibt es zunächs größere trockene Gebiete mit örtlichen Wolkenlücken.

Die Temperaturen liegen allgemein zwischen milden 9 bis 13 Grad.

Der Südwest- bis Westwind frischt gebietsweise spürbar auf und es muss mit stürmischen Böen gerechnet werden.

 

Bis Mitternacht erreicht der Regen allmählich auch die östlicheren Landesteile. Im Westen lockert die Wolkendecke gelegentlich auf, bevor neue Schauer folgen.

Es bleibt zunächst noch überall mild im Lande.

 

Während der zweiten Nachhälfte beruhigt sich das Wetter vorübergehend und der Himmel klart teilweise auf, bevor von Westen neue Regenfälle oder Schauer ins Land ziehen. In den Alpen sinkt die Schneefallgrenze kurzzeitig unter 1000 m.

Während der Beruhigungsphase kühlt die Luft auf 3 bis 7 Grad ab.

 

Hier finden Sie den Niederschlags-Radarfilm.

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos