Anzeige

Im Norden kräftiger Schneefall

Deutschland-Wetter, 23.02.2005

Verbreitet Straßenglätte, an der See Schneeverwehungen!

Wetterlage und Entwicklung:
Heute zieht Tief 'Yannick' mit seinen Ausläufern von Tschechien nach Norddeutschland. In der Mitte Deutschlands beruhigt sich das Wetter allmählich, während sich südlich der Alpen das neue Tief 'Zoltan' bildet. Morgen liegen Tiefausläufer über Nord- und Ostdeutschland, während sich das Wetter im Rest des Landes weiter beruhigt.

Mittwoch
Heute schneit es im Norden und Nordosten teils länger anhaltend und kräftig. Durch einen frischen bis starken Nordostwind mit Sturmböen sind vor allem in der Küstenregion und in Schleswig-Holstein Schneeverwehungen möglich. Sonst fällt ab und zu etwas Schnee, am ehesten trocken und zum Teil aufgelockert bleibt es im Südosten Bayerns. Die Temperatur erreicht -3 Grad in Bayern und bis zu +3 Grad an der See.
In der Nacht schneit es im Norden weiterhin. Sonst ist es teils bewölkt, teils aber auch aufgelockert, nur vereinzelt sind ein paar Schneeflocken möglich. Es kühlt im Norden auf 1 bis -4 Grad, sonst auf -3 bis -9, im Südosten örtlich bis auf -15 Grad ab.

Donnerstag
Am Donnerstag bleibt es im Norden und Osten noch stark bewölkt und örtlich fällt Schnee. Vor allem an der See kann es örtlich noch länger anhaltend schneien. Sonst bleibt es bei teils locker, teils auch stark bewölktem Himmel meist trocken. Die Temperatur steigt in den Mittelgebirgen und weiter südlich auf -4 bis -1 Grad, in Norddeutschland werden 0 bis 3 Grad erreicht.
In der Nacht kühlt es vom Sauerland bis zu den Alpen auf -7 bis -13 Grad ab, im Norden und Osten bleibt es mit 0 bis -6 Grad etwas milder.

Freitag
Am Freitag breiten sich Wolken und leichter Schneefall von Nordosten her wieder weiter aus, von Eifel und Oberrhein bis zu den Alpen bleibt es noch teils aufgelockert. Tagsüber werden im Süden maximal -4 bis -1 Grad erreicht, im Norden -1 bis +3 Grad. In der Nacht kühlt es verbreitet auf -1 bis -5 Grad ab, südlich der Donau bis auf -10 Grad. Nur an der Nordsee bleibt es örtlich frostfrei.

Samstag
Das Wochenende beginnt mit dichten Wolken und örtlich leichtem Schneefall. Dabei werden -3 Grad in Bayern und +2 Grad an der Nordsee erreicht. In der Nacht kühlt es auf 0 bis -10 Grad ab.

Sonntag
Am Sonntag bleibt es winterlich mit leichtem Schneefall, die Höchstwerte liegen nur noch zwischen -5 und -1 Grad.

Montag
Zu Beginn der neuen Woche bleibt es meist noch winterlich, es schneit aber nur noch örtlich. An der Nordsee deutet sich eine Milderung mit Schnee und Schneeregen an. Hier werden 1 bis 4, sonst -4 bis 0 Grad erreicht.
  miw
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos