Anzeige

Im Norden Regen, sonst freundlich

Deutschland-Wetter, 15.03.2005

Wetterlage und Entwicklung:
Die Warmfront des Nordseetiefs 'Heijo' überquert heute Norddeutschland mit seinen Regenwolken. Überall sonst sorgt das Hoch 'Georgia' für freundliches Wetter, von Südwesten strömt dabei deutlich mildere Luft zu uns.

Dienstag
Heute breiten sich nördlich einer gedachten Linie Münsterland - Niederlausitz dichte Wolken mit Regen aus, Richtung Küste regnet es teils länger anhaltend. Weiter südlich bleibt es heiter bis wolkig und trocken; im Süden sind anfangs etwas dichtere Wolken möglich. Im Laufe des Tages steigt die Temperatur auf 2 Grad im Bayerischen Wald sowie an der Pommerschen Bucht und bis zu 12 Grad am Rhein. Der Südwestwind weht schwach bis mäßig, an der Nordsee zunehmend frisch. In der Nacht regnet es in der Nordhälfte noch örtlich etwas, sonst ist es teils wolkig, teils aufgelockert und meist trocken. Die Temperatur sinkt auf 8 bis 2, in Bayern örtlich auf 0 Grad. Der Wind weht mäßig, an der See frisch bis stark und böig aus südwestlichen Richtungen.

Mittwoch
Am Mittwoch bleibt es im Norden und Nordosten meist bewölkt mit leichtem Regen oder Sprühregen bei Temperaturen zwischen 8 und 11 Grad. Im Südwesten kann sich die Sonne nach einem teils trüben Beginn wieder häufiger durchsetzen und es bleibt meist trocken; die Temperatur erreicht 12 bis 17 Grad. In der Nacht setzt von Nordwesten her kräftigerer Regen ein, die Tiefstwerte liegen zwischen 10 und 5 Grad. Der Wind weht mäßig bis frisch, an den Küsten und in den Mittelgebirgen stark aus West, vor allem in der Nacht sind hier stürmische Böen möglich.

Donnerstag
Am Donnerstag bleibt es im Süden meist freundlich und trocken bei 14 bis 16 Grad. Überall sonst kommt es bei wechselnder, meist aber starker Bewölkung zu zeitweiligen Regenfällen, dennoch liegen die Tageshöchstwerte zwischen 8 und 12, westlich des Rheins bis 14 Grad. In der Nacht bleibt es örtlich noch regnerisch bei 10 bis 6 Grad. Der Westwind weht frisch, in den Mittelgebirgen und an den Küsten stark mit einzelnen stürmischen Böen.

Freitag
Am Freitag setzt sich im Südwesten allmählich wieder die Sonne durch, die Temperatur erreicht hier 12 bis 16 Grad. Im Nordosten muss weiter mit Regen gerechnet werden bei Höchstwerten zwischen 8 und 11 Grad. In der Nacht gehen die Temperaturen auf 8 bis 5, im Nordwesten auf bis zu 2 Grad zurück.

Samstag
Am Samstag fällt in der Nordosthälfte weiter etwas Regen, es wird hier voraussichtlich kühler mit Höchstwerten von nur noch 2 bis 9 Grad. Im Westen und Süden bleibt es weiter aufgeheitert, trocken und mild mit bis zu 18 Grad.

Sonntag
Am Sonntag ist es im Nordosten noch wolkenreich, es regnet dabei aber kaum und die Temperatur erreicht 3 bis 8 Grad. Im Südwesten bleibt es freundlich bei 10 bis 18 Grad.
  dah
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos