Anzeige

Im Norden und Nordosten unbeständig

Deutschland-Wetter, 16.05.2019

Nicht wirklich maitaugliche Temperaturen

Wetterlage:

Zwischen dem kräftigen Hoch über Skandinavien und einem flachen Tief über Polen gelangt mit nordöstlicher Strömung weiterhin kühle Luft nach Deutschland. Ein darin eingelagertes Regengebiet breitet sich dabei in den Norden und die Mitte unseres Landes aus.

Vorhersage:

Im Norden und in der Mitte werden die Wolken dichter und von Osten setzt Regen ein. Auch über Sachsen, Thüringen und Bayern kann es aus dichteren Wolken gelegentlich tröpfeln. Nach Südwesten und Westen werden die Wolken allmählich auch zahlreicher doch sollte es meistens trocken bleiben. Zwischendurch lässt sich hier immer noch die Sonne blicken.

Die Höchsttemperaturen liegen allgemein zwischen 9 und 14 Grad, nur im Südwesten und Westen können 15 Grad stellenweise überschritten werden.

Der Nord- bis Nordostwind bleibt im Norden noch längere Zeit spürbar, sonst flaut er im Tagesverlauf allmählich ab.

 

Die weiteren Aussichten finden Sie in unserem Deutschland-Wetter

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos