Anzeige

Im Norden ungemütlich - im Süden Beruhigung

Deutschland-Wetter, 15.01.2019

Alpenschneefälle lassen nach

Wetterlage:

Während sich die Wetterlage im Süden dank leichten Hochdruckeinflusses beruhigt, wird der Norden unseres Landes von einer neuen Warmfront überquert.

Heute:

Die Schneefälle an den Alpen lassen nach und möglicherweise kommt im Tagesverlauf im Alpenbereich auch mal die Sonne hervor. Sonst bleibt es im Süden und Südwesten zwar eher bewölkt, Niederschläge treten jedoch nur vereinzelt auf.

Im Norden allerdings bleibt die Wolkendecke dicht und es fällt zeitweise Regen oder Sprühregen. In Odernähe und im Erzgebirge anfangs auch Schnee.

Die Höchsttemperaturen liegen in der Mitte und im Süden meist zwischen 3 und 6 Grad, im Norden werden im Tagesverlauf recht milde 6 bis 8 Grad erreicht.

Der Wind weht im Süden meist nur schwach bis mäßig, im Norden und in der Mitte meistens frisch bis stark mit einigen stürmischen Böen und kommt aus Südwest bis West.

 

Die weiteren Aussichten finden Sie in unserem Deutschland-Wetter

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos



Wettervorhersage


Die aktuelle Wettervorhersage für im 3-Stunden-Takt: Bei Donnerwetter.de finden Sie im ausführlichen Wetterbericht die Temperatur, Windstärke und Windrichtung, das Wetterradar, Niederschlag. Außerdem den ausführlichen Pollenflug, das Biowetter, die gefühlte Temperatur für Mann und Frau und viele weitere Informationen rund um das Wetter in .