Anzeige

Im Osten und Süden kräftiger und lang anhaltender Regen, im Nordwesten meist freundlich

Deutschland-Wetter, 06.08.2006

Wetterlage:
Die Ausläufer von Tief 'Zana' über Polen sorgen im Osten und Süden noch für teils kräftigen Regen, im Nordwesten bringt leichter Hochdruckeinfluss freundliches und meist trockenes Wetter.


Sonntag:
Heute ist es von Schleswig-Holstein bis zur Eifel freundlich und größtenteils trocken, sonst halten sich meist viele Wolken und vor allen in den östlichen und südlichen Teilen des Landes fällt länger anhaltender Regen, vor allem am Erzgebirge und am Nordrand der Alpen sind die Regenmengen recht ergiebig. Die Höchstwerte liegen zwischen 15 und 21 Grad unter Wolken und im Dauerregen, im Nordwesten werden je nach Sonnenschein 22 bis 27 Grad erreicht.

Montag:
Am Montag ist nur im äußersten Süden und Südosten noch teils kräftiger und ergiebiger Regen möglich, sonst heitert es zunehmend auf, und es bleibt größtenteils trocken. Gegen Abend können jedoch im Westen neue Schauer oder Gewitter aufziehen. Die Luft erwärmt sich auf 15 bis 18 Grad im Erzgebirge und Südostbayern, sonst auf 22 bis 27 Grad.

Dienstag bis Donnerstag:
Von Dienstag bis Donnerstag wechseln sich Sonne und Wolken ab, daneben können sich jedoch gebietsweise auch wieder Schauer bilden. Die Temperaturen liegen je nach Sonnenschein zwischen 16 und 23 Grad.

Freitag
Am Freitag bleibt es im Süden meist freundlich mit nur wenigen Schauern, im Norden ziehen dagegen teils kräftige Schauer und Gewitter durch. Die Temperaturen erreichen 15 bis 23 Grad.
  anh
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos