Anzeige

Im Süden örtliche Schauer und Gewitter, sonst überwiegend freundlich

Deutschland-Wetter, 01.06.2017

Sommerliche 22 bis 29 Grad

Wetterlage:

Ein Hoch über Norddeutschland sorgt in den meisten Regionen für freundliches und warmes Frühsommerwetter. Lediglich im Süden unseres Landes hält sich zum Teil feuchte und zu Schauer und Gewitter neigende Luft. Am Freitag zieht von Frankreich eine neue Gewitterstörung in den Südwesten und Westen herein.

 

Heute:

Im Südschwarzwald, sowie im Alpenvorland können sich in schwül-warmer Luft örtliche teils gewittrige Regengüsse entwickeln, die sich bis zum Abend eventuell noch ein wenig nach Norden ausdehnen können. Sonst ist es oft freundlich mit reichlich Sonnenschein und trocken. Bei einem meist schwachen Wind erreichen die Höchsttemperaturen wieder sommerliche 22 bis 29 Grad. Lediglich im Küstenbereich, auf den Inseln und in den Bergen bleibt es mit 16 bis 21 Grad kühler.

 

 

Weitere Aussichten:

Am Freitag wird es wieder sehr warm und im Südwesten zunehmend schwül mit aufkommenden Gewittergüssen, die sich bis zum Abend in die Mitte ausbreiten können. Sonst bleibt es überwiegend noch trocken.

Von Samstag bis Pfingstmontag muss wieder landesweit mit teils kräftigen Regenfällen und Gewitterschauern gerechnet werden. Regional besteht Unwettergefahr. Am Sonntag wird es im Nordwesten vorübergehend freundlicher. Nach sehr warmem und schwülem Samstag, kühlt sich die Luft an den Feiertagen ab.

Am Dienstag und Mittwoch bleibt es wechselhaft mit örtlichen Schauern und teilweise böigem Wind, dabei ist es eher kühl.

Am Donnerstag wird es vorübergehend freundlicher und wärmer.

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos