Anzeige

Im Süden und Osten meist stark bewölkt, einzelne Schauer, nach Norden und Westen hin freundlich un

Deutschland-Wetter, 14.04.2010

Wetterlage
Die Ausläufer von Tief 'Natalie' über dem Südosten Europas bringen dem Süden und Osten teils feuchte Luftmassen, weiter nach Westen und Norden sorgt Hochdruckeinfluss für freundliches und trockenes Wetter in Deutschland.


Mittwoch
Heute bringt häufig dichte Bewölkung im Süden und Osten einzelne Schauer. Weiter nach Norden und Westen ist es dagegen nur locker bewölkt, häufig sogar sonnig und es bleibt trocken. Die Temperatur erreicht teils nur 6 Grad auf Rügen und bis 15 Grad im Rhein-Main-Gebiet.
In der Nacht zum Donnerstag fällt, bei zeitweise dichter Bewölkung, vom Osten, über die Mitte bis in den Süden Deutschlands zeitweise etwas Regen. Im Westen und Norden ist es dagegen meist gering bewölkt oder klar und es bleibt trocken. Die Tiefstwerte liegen bei 4 Grad auf den Nordseeinseln und bis -4 Grad im Berchtesgardener Land.

Donnerstag
Am Donnerstag überwiegt über der Südhälfte meist starke Bewölkung, dabei fällt gelegentlich etwas Regen, nachmittags meist in Form von einzelnen Schauern. Weiter nach Norden ist es meist heiter und trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen 7 und 15 Grad.

Freitag
Am Freitag scheint in der Mitte und im Süden häufig die Sonne, im Norden ziehen dagegen auch dichtere Wolken durch, es bleibt aber auch hier weitgehend trocken. Es werden 7 bis 14 Grad erreicht.

Samstag
Am Samstag gibt es meist viel Sonnenschein bei nur einigen lockeren Wolken. Im äußersten Norden können aber auch teils dichte Wolken durchziehen, Regen fällt dabei aber kaum. Sonst bleibt es trocken. Die Höchstwerte liegen bei 8 bis 15 Grad.

Sonntag
Am Sonntag ist es voraussichtlich in der Nordhälfte überwiegend stark bewölkt bei gelegentlich leichtem Regen, nach Süden hin ist es meist sonnig und trocken. Die Höchstwerte erreichen 6 bis 9 Grad im Norden, sonst werden 10 bis 17 Grad erreicht.

Montag
Am Montag ziehen nach den derzeitigen Berechnungen wieder mehr Wolken durch, zeitweise kann aber auch die Sonne scheinen. Im Norden kann gebietseise etwas Regen fallen. Im Süden sind besonders am Nachmittag einzelne Schauer oder Gewitter möglich, sonst bleibt es meist trocken. Die Höchstwerte erreichen nur noch 6 bis 13 Grad.
  Tim Krause
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos