Im Süden wechselhaft, sonst warm

Deutschland-Wetter, 11.07.2005

Wetterlage und Entwicklung:
Eine Hochdruckzone von Großbritannien bis zum Baltikum für freundliches Wetter in der Nordhälfte Deutschlands. Im Süden bringt das Höhentief 'Bernhard', das sich nach Südosteuropa verlagert hat, heute noch weiter wechselhaftes Wetter. Ein schwacher Tiefausläufer kann im Westen Gewitter und Schauer bringen.


Montag
Heute Nachmittag ist es im Süden noch wechselhaft mit Schauern und Gewittern. Auch im Westen können sich Schauer und Gewitter entwickeln. Sonst ist es überwiegend freundlich. Im Süden liegen die Höchstwerte heute bei 17 bis 22 Grad, sonst bei 23 bis 28 Grad.
In der Nacht nehmen die Schauer wieder ab und bald ist es bis auf den Süden überall trocken. In der Südosthälfte kann es noch stärker bewölkt sein, sonst lockert es verbreitet auf. Die Tiefswerte liegen zwischen 18 und 13 Grad.

Dienstag
Am Dienstag kommt es im Süden und möglicherweise auch im äußersten Westen zu weiteren Schauern und Gewittern, in der Mitte, im Norden und im Osten bleibt es dagegen trocken und teils heiter. 20 Grad am Alpenrand, in weiten Teilen Deutschlands über 25 Grad, bis 30 Grad im Osten.

Mittwoch und Donnerstag
Am Mittwoch und Donnerstag ist es bis auf den äußersten Südosten meist trocken und heiter. Am Inn kann sind dagegen Schauer oder Gewitter möglich. Die Temperaturen liegen zwischen 22 und 30 Grad.

Freitag und Samstag
Am Freitag ist es im Osten und Süden noch weitgehend freundlich und trocken. In der Nordwesthälfte ziehen dagegen Schauer Gewitter auf, die am Samstag in ganz Deutschland überziehen. Vor den Gewittern liegen die Höchstwerte teils über 30 Grad, dahinter meist unter 25 Grad.
  mki
 Team-Info
 Team-Kontakt




5

Wetter-Meldungen

Anzeige
mehr

Zitat des Tages

    "Nie dürft ihr so tief sinken, aus dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken."

    Erich Kästner