Anzeige

Im Südosten teils kräftiger Regen

Deutschland-Wetter, 12.07.2008

Wetterlage
Ein Ausläufer von Tief „Viola“ über Südskandinavien sorgt vor allem im Südosten noch für länger anhaltenden Regen, sonst kommt es in feucht-kühlen Luftmassen örtlich zu Schauern.


Samstag
Heute fällt vom Schwarzwald bis zum Oberpfälzer Wald teils kräftiger und länger anhaltender Regen, sonst kommt es bei wechselnder Bewölkung örtlich zu Schauern oder Gewittern. Die Temperaturen steigen auf 15 bis 18 Grad bei Regen im Südosten, sonst werden 18 bis 25 Grad erreicht.

Sonntag
Am Sonntag fällt südöstlich einer Linie vom Pfälzer Wald bis zum Oderbruch teils noch lang anhaltender Regen, sonst zeigt sich auch mal die Sonne. Bis auf vereinzelte kurze Schauer bleibt es größtenteils trocken. Es werden nur 13 bis 17 Grad bei Regen, sonst 18 bis 24 Grad erreicht.

Montag
Am Montag ist es im Süden des Landes stark bewölkt und regnerisch, sonst wechseln sich Sonne und Wolken ab, und es bleibt größtenteils trocken. Dazu werden 13 bis 18 Grad im Süden, sonst 20 bis 25 Grad erreicht.

Dienstag
Am Dienstag scheint wieder häufiger die Sonne. Im Nordwesten können teils etwas dichtere Wolkenfelder durchziehen und gelegentlich ist leichter Regen möglich, sonst bleibt es meist trocken. Die Höchstwerte erreichen 20 bis 26 Grad.

Mittwoch
Am Mittwoch breiten sich aus Nordwesten dichte Wolken mit Regen aus, anfangs sind auch kurze Gewitter möglich. Am längsten trocken und freundlich bleibt es in Alpennähe. Mit 17 bis 27 Grad wird es von Nordwesten her wieder etwas kühler.

Donnerstag
Am Donnerstag kommt es bei wechselnder bis starker Bewölkung häufig zu Schauern, teils auch zu kurzen Gewittern. Dazu werden nur 14 bis 20 Grad erreicht.
  anh
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos