Anzeige

Im Südwesten gebietsweise Regen, sonst größere Aufheiterungen

Deutschland-Wetter, 11.06.2019

Große Temperaturunterschiede im Lande

Am frühen Nachmittag halten sich im Süden und Westen dichtere Wolken aus denen gebietsweise Regen fällt. Sonst wechseln sich sonnige Phasen mit Wolken ab. In der schwül-warmen Luftmasse im Osten brauen sich im weiteren Verlauf erste Schauer- und Gewitterwolken zusammen.

Die Temperaturen liegen zwischen kühlen 13 Grad im Saarland und sommerlichen 25 Grad in Sachsen.

Der Wind weht meist nur schwach bis mäßig und kommt aus unterschiedlichen Richtungen.

 

Am späten Nachmittag gibt es im Norden und Osten noch größere Aufheiterungen und Gewitterschauer treten zunächst nur vereinzelt in der Osthälfte auf. Im Laufe des Abends werden diese hier jedoch zahlreicher und können dann örtlich sehr kräftig und in Verbindung mit Platzregen, Hagelschlag und stürmischen Böen ausfallen. Sonst werden die Regenfälle im Südwesten im Tagesverlauf insgesamt seltener. Die Wolkendecke bleibt aber meistens geschlossen.

Die Temperaturen können im Laufe des Nachmittags noch etwas ansteigen und erreichen im Osten stellenweise 25 bis 30 Grad.

 

Die 2-Stunden-Prognose berechnet ständig aktualisiert die Entwicklung.

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos