Anzeige

Kaltfrontpassage: Es wird ungemütlich...

Deutschland-Wetter, 26.04.2019

Von West nach Ost fortschreitende Regenfälle und sinkende Temperaturen.

Wetterlage:

Die über Deutschland angelangte Kaltfront kommt im Tagesverlauf langsam nach Osten voran. Vor der Kaltfront wird es im Nordosten und Osten nochmals frühsommerlich warm. Hinter der Front strömt frischere Atlantikluft nach Mitteleuropa. Am Samstag folgt von Westen ein weiteres Störungsgebiet.

Vorhersage:

Im Nordosten, sowie im Bayrischen Wald dominiert zunächst noch freundliches Wetter mit Sonnenschein. Im Laufe des Nachmittags können sich in der warmen Luft örtliche Schauer- und Gewitterwolken bilden. Sonst ziehen von West nach Ost kompakte Wolken mit Regenfällen, Schauern und einzelnen Gewittern übers Land. Am meisten Regen fällt dabei voraussichtlich im Süden und Südwesten. Im weiteren Verlauf beruhigt sich das Wetter von Westen her und die Bewölkung lockert zum Teil auf.

Die Höchsttemperaturen erreichen im Nordosten nochmals frühsommerliche Werte von 22 bis 26 Grad, auch im östlichen Bayern kann die 20 Grad - Marke nochmals geknackt werden. Sonst wird es mit 12 bis 19 Grad schon spürbar kühler als am Vortag.

Der Wind dreht allgemein auf Südwest bis Nordwest und kann zum Teil böig auffrischen.

 

Die weiteren Aussichten finden Sie in unserem Deutschland-Wetter

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos