Anzeige

Kühler Norden - Sommerlicher Süden

Deutschland-Wetter, 22.07.2020

Stellenweise einzelne Schauer oder Gewitter

Am frühen Nachmittag ziehen über den Norden teils dichtere Wolkenfelder hinweg. Örtlich fallen einige Tropfen oder es gehen leichtere Schauer nieder. Im Alpenvorland brauen sich in der schwülen Luftmasse mit kräftiger Sonneneinstrahlung mächtigere Quellwolken zusammen, die sich in Form lokaler Regengüsse und Gewitter entladen. Sonst strahlt von einem heiteren oder nur leicht bewölkten Himmel für längere Zeit die Sonne.

Die Temperaturen bewegen sich im Norden zwischen verhaltenen 16 bis 22 Grad und im Süden bei angenehm sommerlichen 23 bis 27 Grad.

Der West- bis Nordwestwind frischt vor allem an der Ostsee gelegentlich auf, sonst weht er meist nur schwach bis mäßig aus eher nordöstlichen Richtungen.

 

Bis zum frühen Abend verdecken im Norden dichtere Wolken für längere Zeit die Sonne, auch sonst nimmt die Bewölkung insgesamt etwas zu, allerdings kann die Sonne immer noch häufig zum Vorschein kommen.

Die Temperaturen steigen im Laufe des Nachmittags noch etwas an und erreichen im Breisgau nahe 30 Grad.

 

Die 2-Stunden-Prognose berechnet ständig aktualisiert die Entwicklung.

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos