Anzeige

Meist stark bewölkt und Schneefall, im Westen Auflockerungen

Deutschland-Wetter, 26.11.2010

Wetterlage
Tief 'Irmi' über Ostdeutschland bringt Deutschland dichte Wolken und verbreitet Schneefall.


Heute ist es meist stark bewölkt und verbreitet fällt Schnee. Im Westen gibt es Auflockerungen. Die Temperatur steigt auf -5 Grad im Allgäu und bis 3 Grad in Emden.

In der Nacht zu Samstag halten sich im Osten oder Südosten dichtere Wolken und es fällt noch etwas Schnee, ansonsten ist es nur locker bewölkt oder teils auch klar. Die Temperatur sinkt auf 0 Grad in Cuxhaven, -8 Grad in Magdeburg und bis -14 Grad am Alpenrand.

Am Samstag halten sich im Osten und Südosten noch dichtere Wolken und es fällt gelegentlich Schnee, sonst bleibt es bei wechselnder Bewölkung überwiegend trocken. Die Temperatur steigt auf -5 Grad am Elstergebirge und bis 1 Grad auf Amrum.

Am Sonntag halten sich im Süden dichte Wolken, sonst sind bei teils wechselnder Bewölkung und teils heiterem Wetter nur vereinzelt Schneeschauer möglich. Die Temperatur steigt auf -5 Grad in Bayreuth und bis 2 Grad in St. Peter-Ording.

Am Montag ziehen in der Südosthälfte Deutschlands dichte Wolken mit zeitweiligem Schneefall durch, sonst ist es bei meist wechselnder Bewölkung meist trocken. Die Temperatur steigt auf -4 Grad im Vogtland und bis 3 Grad auf den Nordseeinseln.

Am Dienstag entwickeln sich bei überwiegend starker Bewölkung Schneeschauer. Gebietsweise kann es auch Auflockerungen geben. Die Höchstwerte erreichen -5 Grad in Annaberg-Buchholz und bis 2 Grad in Wismar.

Am Mittwoch ist es stark bewölkt und es fällt Schnee, ab und zu gibt es auch Auflockerungen. Die Temperatur steigt auf -6 Grad in Neubrandenburg und bis -2 Grad im Oberrheingraben.
  tpa
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos