Anzeige

Meistens wolkenverhangener Abend

Deutschland-Wetter, 08.07.2020

Gebietsweise leichter Regen oder Sprühregen

Am Abend dominieren in großen Bereichen unseres Landes die Wolken, dabei fällt regional Regen oder Sprühregen, sowohl ganz im Norden, als auch im Süden gibt es einige Lücken für die allmählich untergehende Sonne.

Die Temperaturen liegen am frühen Abend meist zwischen kühlen 13 und 19 Grad, lediglich ganz im Süden und Südwesten bleibt es mit Werten zwischen 20 und 25 Grad oder mehr angenehm warm und teilweise sommerlich.

Der Wind weht am Abend meist nur schwach bis mäßig und schläft in der Nacht häufig komplett ein.

 

Bis Mitternacht fällt insbesondere über der Landesmitte gelegentlich leichter Regen oder Sprühregen. Im Nordosten klart der Himmel teilweise auf.

Die Temperaturen gehen vor allem im Süden allmählich zurück.

 

Auch während der zweiten Nachthälfte überwiegen häufig die Wolken und es kann vor allem über den Mittelgebirgen, sowie in Teilen Bayerns noch etwas tröpfeln oder nieseln. Nur in manchen Regionen gibt es größere Lücken für Mond und Sterne. Im Laufe des Morgens zieht von Westen neuer Regen heran.

Bis zu den Frühstunden kühlt die Luft auf 8 bis 16 Grad ab, am kühlsten wird es in den Bereichen, in denen die Sterne am längsten leuchten, am mildesten bleibt es im Breisgau, sowie in den größeren Städten Westdeutschlands.

 

Hier finden Sie den Niederschlags-Radarfilm.

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos